MRE-Projekt Hessen (MRE_HE)

Nosokomiale Infektionen (NI) stellen in Deutschland trotz seines hochentwickelten Gesundheitssystems ein relevantes Patientenrisiko und eine Herausforderung an die klinische Hygiene, sowie den Infektionsschutz dar. Im Fokus der nosokomialen Infektionen stehen schon seit längerem die Infektionen, welche durch MRE (Multiresistente Erreger) hervorgerufen werden. Die Versorgung von Patient*innen, die mit MRE kolonisiert oder infiziert sind, erfordert einen hohen strukturellen Aufwand. Wissenschaftliche Studien zufolge liegt das Mortalitätsrisiko anderthalbmal so hoch wie bei entsprechenden Infektionen der nicht resistenten Variante (Hanberger et al. 2011).



  • Abfrage der Belegungstage